Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Warum du deine Krankheit nur selbst heilen kannst

Was hat es mit Krankheit und Heilung auf sich? Wie wirken diese zusammen? Das wollen wir heute genauer unter die Lupe nehmen.

Krankheiten möchte im Allgemeinen niemand von uns haben. Krankheit wird als etwas schlechtes angesehen, was man wieder schnell los haben möchte. Doch schaue mal etwas genauer hin: Warum bildet sich denn überhaupt eine bestimmte Krankheit?

Du bist an deiner Krankheit schuld

Sie entsteht, weil etwas nicht in Ordnung mit dir ist. Damit meine ich aber nicht nur, dass dein Körper etwas ausbrütet oder abstößt. Es geht mir vielmehr darum, dass du auf etwas ganz bestimmtes nicht achtest. Du veranlasst deinen Körper, aus irgendeinem Grund sich zu verändern.

Im nachfolgenden Text nenne ich diese Veränderung häufiger „Verzerrung“. Denn im Prinzip reden wir bei Krankheiten nur von Verzerrungen der Materie und diese werden aus den vielfältigsten Gründen hervorgerufen.

Wichtig ist allerdings, dass du dich selbst in der Verantwortung siehst. Für deine Krankheit ist niemand anderes verantwortlich außer du. Ob nun bewusst oder unbewusst – für das gebildete Krankheitsbild kannst nur du etwas. Dieses Verständnis ist sehr essentiell. Keine Ausreden!

Du kannst aus deiner Krankheit lernen

Wenn du deine Verzerrung angenommen hast und dich selbst in der Verantwortung siehst, können wir zum nächsten Schritt übergeben. Es gibt einen triftigen Grund für deine Krankheit.

Dein Körper will dir durch Verzerrungen etwas mitteilen. Deine Aufgabe besteht nun darin diese Verzerrung zu deuten. Es besteht praktisch eine Lernerfahrung, die du machen sollst.

Bevor du diese nicht gelöst hast, wird sich deine Krankheit nicht auflösen. Schlimmer sogar noch, je mehr du dich von deiner Lernerfahrung entfernst, desto extremer wird die Verzerrung. Du hast es in der Hand, immer und zu jeder Zeit.

Emotionen können Krebs verursachen

Nehmen wir als Beispiel Krebs. Das ist definitiv eine schlimme Verzerrung, doch wir wollen objektiv bleiben und uns das Ganze aus einer gewissen Entfernung anschauen.

Versuche also jetzt keine subjektive Ansichtsweise mit einzubringen, auch wenn du jemanden kennst der unter Krebs erkrankt oder sogar gestorben ist.

Krebs muss nicht unbedingt das Rauchen als Voraussetzung haben. Es ist natürlich so, dass Rauchen die Krebswahrscheinlichkeit erhöht, da die chemischen Prozesse in deinem Körper verzerrt werden. Doch trotzdem kann ein Raucher auch anders den Krebs auslösen.

Das wird allerdings nicht beachtet. Wenn ein Raucher Krebs bekommt, denken alle sofort das Gleiche: „Das war ja klar, dass er bei so vielen Zigaretten am Tag irgendwann an Lungenkrebs erkranken muss.“

Negative Emotionen rufen ebenfalls negative Verzerrungen hervor. Eine davon hat in unserem Sprachgebrauch die Krankheit Krebs zur Folge. Permanente negative Gefühle erhöhen die Krebswahrscheinlichkeit viel mehr.

Was war also hinter den Kulissen bei dem Erkrankten los? Diese Frage ist viel entscheidender. War dieser Mensch vielleicht besonders verbittert oder immer sehr zornig? Wie lange haben diese Emotionen auf den Körper gewirkt?

Das hört sich im ersten Moment verrückt an, wird allerdings bei näherer Betrachtungsweise sehr logisch. Du musst wie gesagt deine Perspektive sehr objektiv und groß halten.

Der Körper von unserem zornigen Raucher bildet die Verzerrung Krebs, um diesen Menschen zu zeigen, dass etwas falsch läuft. Es handelt sich nicht um einen Zufall!

Zorn hat eine großartige Energie

Jeder stimmt zu, dass das Gefühl Zorn als schlecht gilt. Kurioserweise ist diese Emotion an sich keine negative Energie, sondern sogar sehr kräftig.

Unser Raucher nimmt den Zorn allerdings als schlechte Energie war. Das zeugt von der gesellschaftlichen Ansichtsweise und aus seiner persönlichen Perspektive.

Er nimmt sich nur den schlechten Teil von dieser großartigen Energie heraus, in dem er sich dadurch belasten, fertig machen und blenden lässt. Vielleicht lebt er den Zorn sogar an anderen Menschen aus, wodurch er sich selbst nur noch mehr schadet.

Da der komplette Fokus auf die negative Seite gelegt ist, entsteht letztendlich Krebs als Folge.

Wie entsteht Heilung?

Bevor wir uns der Heilung von unserem Raucher zuwenden, betrachten wir zunächst was Heilung überhaupt bedeutet und wie sie generell funktioniert.

#1 Spirituelle Heilung

Schauen wir uns zuerst Heilung an, die mit einer spirituellen Basis durchgeführt wird. Auf diesem Gebiet gibt es sehr verschiedene Möglichkeiten und Arten des Heilens. Als Beispiel nehmen wir einen Chakren-Therapeuten.

Normalerweise denkt man, dass dieser Therapeut durch Auflegen der Hände oder geistige Arbeit die Chakren und somit die Krankheit von Patienten heilt. D.h. der Heiler tut aktiv etwas. Doch es ist etwas anders.

Der Heiler bietet sich lediglich als Kanal von Energie an und hofft auf ein positives Ergebnis bei dem Patienten. Er hat somit eine passive Funktion und bietet nur etwas an.

Der Patient hingegen hat eine aktive Rolle im Geschehnis, denn er muss die heilende Energie wie eine Art Gefäß aufnehmen. Wenn er sich nicht durch die ihm angebotene Energie berühren lässt, kann keine Heilung stattfinden. Er trägt die Verantwortung und bewirkt den Heilungserfolg!

Der Heiler kann lediglich den Fehler machen, dass er mit einer bestimmten Absicht heilt. Wenn diese negativ ist, gibt er der Energie eine bestimmte Richtung und verändert sie. Er sollte als Kanal immer wertungsfrei bleiben.

Die durch ihn strömende Energie besitzt die unendliche Intelligenz und weiß am besten was beim Patienten zu tun ist.

#2 Herkömmliche Heilung

Wir wollen allerdings nicht die normale Medizin aus dem Auge verlieren. Eine Krankheit wie Krebs kann natürlich auch operativ entfernt werden, jedoch ist das nur subjektiv so. Der Ablauf funktioniert anders.

Um das zu verstehen musst du wissen, dass die Chakren ein ganz wesentliches Prinzip sind. Zusätzlich umgibt deinen Körper eine Aura, die auch ätherischer Körper genannt wird.

Wenn ein Mensch operiert wird, findet diese Operation tatsächlich in unserer materiellen Realität statt, doch die operativen Eingriffe müssen vom ätherischen Körper angenommen und dann in dem aktivierten Sakral-Chakra-Körper (dein “menschlicher“ Körper) zur Verwendung übergeben werden.

Dadurch entsteht letztendlich die Wiederherstellung der Verzerrung. Eine Heilung muss also angenommen werden und wird nicht durch die augenscheinliche Entfernung des Tumors verursacht.

#3 Eigenverantwortliches Heilen

Wie du es auch drehst und wendest, du hast die Heilung deiner Krankheit in der Hand. Du kannst dir medizinische und spirituelle Unterstützung holen, doch für eine dauerhafte Lösung musst du zu den eigenen auslösenden Wurzeln gelangen.

Dafür nochmal zurück zum Raucher: Wie findet also nun eine Heilung in diesem Beispiel statt? Es geht nicht darum Emotionen zu verdrängen. Vielmehr geht es darum den Zorn zu akzeptieren, anzunehmen und sich in ihn rein zu arbeiten.

Der Raucher muss erkennen, dass der Zorn ein Teil von ihm ist, der nicht abgeschoben werden sollte. Für eine Krebs-Heilung sollte also eine intensive Beschäftigung mit diesem Gefühl stattfinden. Die Großartigkeit dieser Energie muss vereint werden.

Wenn er diese Herausforderung gemeistert hat, dann löst sich die Verzerrung bzw. Krankheit Krebs wieder, weil die Lernerfahrung abgeschlossen wurde.

Es konnte wieder ein Stück näher an die Schöpfung herangetreten werden. Wieder ist die Illusion der Getrenntheit geschrumpft und das Einheitsgefühl gestärkt.

Heilende Grüße von Sascha

Inspiriert von: llresearch.org
Photo: WolfmanBlacque


Hattest du schon mal mit einer ernsthaften Krankheit zu kämpfen? Wie hast du sie besiegt? Erzähle mir davon in den Kommentaren!

22 Responses
  • Anja
    August 21, 2015

    Ein sehr aufschlussreicher Artikel, ich bin absolut deiner Meinung! Krankheiten entstehen nicht einfach so aus dem Nichts heraus, sondern sind die Folge von „negativen“ Emotionen & Gedanken. Genauso ist es ja letztendlich mit dem Übergewicht, Essen an sich ist sicherlich nicht der Grund.

    LG!

  • Marijan Joel
    August 21, 2015

    Herzlichen Dank für den wundervollen Artikel,
    der sehr einleuchtet und hilfreich ist,
    werde die Tipps anwenden und sicher bald genesen.

    Danke
    Sascha

  • Kordula
    August 22, 2015

    „Du bist an deiner Krankheit schuld“ – Sagen Sie das auch kranken Kindern? Das Wort „Schuld“ dürfte in einer guten Therapie nur verwendet werden, um Schuldgefühle des Patienten aufzulösen, niemals um ihm noch zusätzlich welche aufzuladen. Auch Schuldgefühle können Krankheiten verursachen, viele Menschen leiden an Schuldgefühlen, ohne genau zu wissen wieso und woher die kommen (unbewusste Muster aus der Kindheit, Erziehung, Religion usw.). Deshalb finde ich diese Überschrift auf einer solchen Seite ziemlich schockierend, ehrlich gesagt …

    • GreenChakra - Sascha
      August 22, 2015

      Hallo Kordula,

      meine Texte sind immer etwas provokant geschrieben. Ich möchte gerne zum diskutieren und nachdenken anregen. Mit dieser Zwischenüberschrift will ich ganz besonders auf die Eigenverantwortlichkeit hinweisen.

      Natürlich ist es vielleicht etwas überzogen, da gebe ich dir Recht. Dennoch schreibe ich aktuell gerne so. Ich finde man sollte sich so oder so nie mit Artikeln komplett identifizieren. Ich will wichtige Informationen vermitteln und dazu reiße ich den Leser gerne kurz aus seinem Alltag.

      Danke trotzdem für deinen Kommentar! Ich bin für Schreibhinweise immer offen.

      Grüße, Sascha

      • heureka47
        November 3, 2015

        Lieber Sascha!

        Deine Antwort auf die Kritik wegen dem Wort „schuld“ klingt nach mangelnder Weisheit.
        Das Wort hättest du auch in einer hilfreichen Formulierung einbringen können.

        Herzlichen Gruß!
        Wolfgang Heuer
        Projekt Seelen-Oeffner

    • Heinz Pütter
      September 25, 2015

      Es gibt keine Schuld, lasst euch keine Schuldgefühle einreden. Warum und wieso wir krank werden und sind, hat verschiedene Ursachen, es soll uns auch helfen.

      Wenn ich gesund gewesen wäre, hätte ich nicht all die Erfahrungen machen können und hätte nicht angefangen mich selbst in allem zu erkennen. Unser ewiges SELBST

      Der Artikel beinhaltet viele Wahrheiten die wir auch annehmen können.

      Es geht immer auch darum, uns selbst in allem zu erkennen, den Kern allen Lebens in unserem Herzen, der ewigen Seele der Welt in uns.

    • m.Wegner
      November 17, 2015

      man kann dieses Wort, gut mit dem Aspekt …unbewusster Konflikt oder auch einer unbewussten Angst,die aus einer unbewussten Ursache entstand….der vermeintlichen Trennung von der göttlichen Quelle,die Ursache der vermeintlichen Schuld wurde und Inhalt der vermeintlichen Schuld ist …ersetzen.Die Schuldgefühle dieser Welt ….basieren auf die Annahme ….sich von Gott getrennt zu haben und führten zur Projektion der Welt(Objeke)in die die Schuld gelegt wird mit der Wirkung (Krankheit)Der Weg zur Quelle zurück führt zur Schuldlosigkeit und Heilung.

  • Milla
    September 2, 2015

    Hallo an Alle <3.
    Ich bin daher sehr verzweifelt….mein Lebensgefährte leidet an epileptischen Krampfanfällen und das macht mich verrückt…wir ernähren uns gesund und versuchen unsere Gedanken positiv zu stärken…jedoch nimmt ihn dieses Anfallsleiden leiden sehr mit….auch muss er nun doch Tabletten einnehmen….etwas was gegen unsere Einstellung geht….
    Hat Jemand Erfahrung…kann uns helfen..
    Wir waeren sehr dankbar….
    Liebe Grüße Milla und Paul

    • GreenChakra - Sascha
      September 3, 2015

      Hallo Milla und Paul,

      epileptischen Krampfanfällen gehören mit zum Stirnchakra. Habt ihr euch schon mal damit genauer beschäftigt? Wenn du dich bei dem Newsletter angemeldet hast, erfährst du dazu einiges in den nächsten Tagen. :-)

      Habt ihr schon alternative Heilformen wie das Handauflegen getestet? Ich würde generell herkömmliche Medizin nicht verschmähen. Sie kann erfolgreich unsere chemischen Prozesse im Körper verändern.

      Sicher versuche ich auch Medikamente zu vermeiden. Bei schweren Krankheiten sollte man sich das jedoch zweimal überlegen. Es braucht in einem solchen Fall schon eine sehr starke fokussierte Absicht, damit man die eigene Krankheit heilen kann.

      Viele Menschen fangen mit so etwas leider erst an, wenn es zu spät ist. Deswegen bleibt dann meist nur der Gang zu einem fremden Heiler.

      Ich wünsche euch nur das Beste, Sascha

    • Ulrich
      November 2, 2015

      Hallo Milla und Paul,

      Ich habe das als Kind erfahren un die Aerzte waren absolut hilflos!
      Auf der Internetseite von Rick Simpson : http://www.phoenixtears.ca, haben sie gute Resultate mit Cannabis Oel erziehlt und das bei vielen anderen nervlichen Krankheiten.
      Das kann man sogar selber herstellen wenn man die Vorsicht Maßnahmen berücksichtigt………….
      Vielfach werden diese Anfälle durch eine Überreizung von Visuellen Impulsen, herbeigeführt, die möglicherweise diesen Nervensturm auslöst.
      Vor zwei bis dreihundert Jahren war Epilepsie eine Mystische Krankheit, d.H. diese Menschen wurde in den Schamanenstand berufen und darin ausgebildet.
      Alles Gute und viel Vertrauen
      Ulrich

  • Kati
    Oktober 30, 2015

    Hallo, vor 25 Jahren im Alter von 28 fielen innerhalb von 3 Monaten sämtliche Kopf und Körperhaare aus. Schulmedizin (Cortison) lehnte ich ab weil kein Arzt sagen konnte ob und was hilft. setdem habe ich alle möglichen Erfahrungen in der alternativen Heilkunde gemacht und selbst alles gelernt was es so auf dem Markt gibt (von Reiki über Bachblüten, Rückführung Homöopathie etcetc) Ich dachte ich wäre auch dem richtigen Weg, doch jetzt nach 25 Jahren erkenne ich es gibt keinen Weg. Was fällt euch zu dieser Form des Haarausfalls ein?
    Kati

    • GreenChakra - Sascha
      Oktober 30, 2015

      Hallo Kati,

      ich selber habe Vitiligo. Es ist zwar im Moment nicht so extrem, trotzdem wollte ich es unbedingt loswerden. Mittlerweile lebe ich einfach damit. Zwar ist dadurch die Krankheit nicht weggegangen, dennoch lebe ich wesentlich entspannter.

      Hast du schon mal versucht deine Krankheit vollständig zu akzeptieren, sie sogar zu lieben?

      Liebe Grüße, Sascha

      • Kati
        Oktober 30, 2015

        Hallo Sascha, können wir tauschen? weiße Flecken gegen totale Haarlosigkeit….
        Warum antwortest du auf meine Frage damit welche Krankheit du hast, ??

        • GreenChakra - Sascha
          Oktober 30, 2015

          Hallo Kati,

          damit wollte ich meine gestellte Frage einleiten. Wenn du schon alles dagegen versucht hast, ist vielleicht die vollständige Akzeptanz eine Lösung.

          Liebe Grüße, Sascha

  • Reinhard Kasimir
    November 3, 2015

    Ich litt seit 1984 an Epilepsie (68 Grand mal-Anfälle), von der Schulmedizin austerapiert und berufsunfähig geschrieben. Dann habe ich angefangen selber nach einer Heilung zu suchen und auch gefunden. Bin seit 10 Jahren anfallsfrei, mein Körper hat einige Schäden davongetragen durch die verabreichten Medis ( wenn das nicht wirkt, probieren wir mal was anderes), inzwischen erholt sich mein Körper ganz langsam von dem Gift. Es geht mir wieder gut.

    • GreenChakra - Sascha
      November 3, 2015

      Hallo Reinhard,

      das ist toll! Schön, dass du es geschafft hast :-).
      Ich wünsche dir auf deinen weiteren Weg nur das Beste und dass deine Gesundheit lange anhält.

      Liebe Grüße, Sascha

  • heureka47
    November 3, 2015

    Danke für das Engagement!
    Einige Aspekte im Text finde ich zutreffend, aber aus meiner Sicht fehlt auch noch etwas an der Wahrheit, der große Zusammenhang.

    Alles „steht und fällt“ mit der Erkenntnis der wahren IDENTITÄT des Menschen; damit, was er in der Tiefe, in Wahrheit IST, sein WAHRES Sein. Dann ist besser zu verstehen, was KRANK(sein) und was HEIL(sein) ist.

    Meine Sicht ist: Der Mensch IST – primär, hauptsächlich, immer, von Anfang an – eine Seele, eine (Lebens-)Energie-Feld, ein feinstoffliches Energie-Wesen. Das ganze Universum besteht im Ursprung aus dieser intelligenten „Kraft aus der Höhe“, wie die Heiligen Schriften / Bibel sie nennen; die Kraft der Liebe, Freude und HEILUNG; die Kraft des Lebens und Friedens; die Kraft, die Vertrauen und Geduld ermöglicht und alle anderen Tugenden.

    Die Seele, das feinstoffliche Energiefeld, kann STÖRUNGEN erleiden, die sich auf der grobstofflichen Ebene, am Körper zeigen. Wie ein „Schatten“ oder eine „Projektion“. Wir nennen das „Symptom(e)“, (An-)Zeichen, Hinweise. Die sind in der Regel SYMBOLISCH; das heißt, die Seele „spricht“ in der typischen Sprache des Universums, Gottes, des „Unbewußten“ (der Träume und Visionen) – und diese Symbole können von kundigen – weisen – Menschen gedeutet und verstanden werden. Das Symptom gibt i.d.R. Aufschluß über den vorliegenden Mangel, so daß dieser behoben und die „Krankheit“ damit geheilt werden kann.

    Leider sind in der zivilisierten Gesellschaft die allermeisten Erwachsenen nicht wahrhaft erwachsen (E. Fromm) und also nicht weise. Weder wissen sie, was sie in Wahrheit sind, noch können sie die feinstoffliche Energie wahrnehmen noch können sie Symptome deuten. Darin besteht DIE Krankheit (der zivilisierten Gesellschaft), das „Übel“ / die „Sünde“ – wie die Bibel schreibt. Ich nenne sie die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN) – in Anlehnung an den in der Soziologie gebräuchlichen (Gattungs-)Begriff „kollektive Neurose“.

    An der KZN trägt – von seltenen Ausnahmen abgesehen – jeder „zivilisierte“ Mensch seinen Anteil durch inviduelle Neurose infolge ungeheilter seelischer Verletzung(en) / „Trauma(ta)“.
    Traumata können „von selbst“ heilen, WENN die erforderlichen Voraussetzungen gegeben sind, die jedoch in der zivilisierten Gesellschaft überwiegend / allermeist – also in den meisten Fällen im familiären / engeren Umfeld – fehlen. Denn die große Mehrheit der Menschen ist selbst Opfer ungeheilter Traumatisierung und strahlt dies „negativ“ wirkend und heilungs-störend / -verhindernd aus.

    Unter diesen ungünstigen Voraussetzungen bleibt die Möglichkeit der – grundlegenden, wahren – Heilung beschränkt auf besondere Umstände / „Settings“. Solche können von helfenden Berufen – Psychotherapeuten, (Geist-)Heiler o.ä. – zur Verfügung gestellt werden oder der Betroffene selbst erkennt die Zusammenhänge und bewirkt die Heilung in eigener „Regie“. So war das bei mir.

    Der WEG der grundlegenden Heilung umfaßt mehrere wesentliche Schritte, die man in ca. 3 bis 5 Abschnitte fassen kann. Die Reihenfolge ist dabei nicht unbedingt zwingend:
    1. Dominierende / beherrschende Angst überwinden;
    2. Kontakt zum „höheren / wahren Selbst aufnehmen und es kennenlernen;
    3. Sich mit ihm dauerhaft verbinden / vereinigen und IDENTIFIZIEREN;
    4. (Unter-)Bewußtsein grundreinigen und rein halten.

    Etwas detaillierter zu finden in 21 Sätzen in meinem Text „Wahre Heilung“ auf http://www.Seelen-Oeffner.de

    Was geschieht bei einer seelischen Verletzung?
    Die Seele zieht sich zurück / zusammen – wie eine Schnecke in ihr Haus bei Angriff / Bedrohung – und kommt erst wieder „hervor“, wenn aus ihrer Sicht „Ruhe / Frieden“ ist.
    Wenn die Seele sich zurückzieht, bleibt das“Ego“, das grobstoffliche Pseudo-Selbst / -Bewußtsein, allein an der „Front des (materiellen) Lebens“ zurück – und ist mit vielen Dingen überfordert. Gleichzeitig mit dem Rückzug der Seele mangelt es im Menschen an der feinstofflichen LIEBE und es trifft logischerweise das SYMPTOM für diesen Mangel auf: ANGST (Unsicherheit, Anspannung, usw.).

    Das Symptom Angst / Unsicherheit bleibt aktiv, solange die Seele zurückgezogen bleibt. Weil die entfremdete unweise Umwelt mit Symptomen nichts konstruktives anfangen kann, kommt es bei den meisten Menschen dazu, daß dieses Gefühl ausgeblendet / verdrängt oder mit Alkohol, Drogen usw. gemildert wird.

    Durch den Rückzug der Seele bzw. traumatische / neurotische „Blockaden“ fließt die feinstoffliche Energie nicht ausreichend / optimal – und es kommt, früher oder später, zu Symptomen, die von den Fachleuten als Symptome der verschiedensten „Krankheiten“ gedeutet werden. Es sind aber genau genommen nur verschiedene Symptome der EINEN, wahren; KRANKHEIT.
    Das Wort „KRANK“ – ursprachlich gedeutet: „K-RANK“ – meint: Mangel an Lebens-Energie (Rank-Kraft / -Fähigkeit). Im Wort RANK (R-ANK) steckt evtl. das alte ägyptische Zeichen für Lebens-Kraft: ANK(h).

    Die ANGST dominiert nun das Geschehen / Leben und sofort treten Störungen der gesunden Verhältnisse auf: Störung

    – des freimütigen Sagens und Fragens sowie des mutigen Wagens und Ertragens;
    – des seelischen und damit emotionalen, sozialen (ganzheitlichen) Lernens;
    – der Entwicklung der „Persönlichkeit“
    und ab der Pubertät
    – der Reife, des wahren Erwachsenwerdens.

    Beim nicht wahrhaft Erwachsenen haben wir es nun mit einer „pathologischen Unreife = Unweisheit = „Dummheit“ zu tun.
    Das Kind darf „dumm“ = unweise ( unreif) sein. Es KANN auch gar nicht anders.
    Der geschlechtsreife Mensch hingegen darf es NICHT – weil es schwerwiegende Folgen hat: Für ihn persönlich, aber auch für seine Mitmenschen und für das langfristige Überleben seiner Art.

    Wir erleben es im realen Leben seit geraumer Zeit: Die Probleme werden immer größer – für das Individuum ähnlich wie für das Kollektiv. Ich erkenne die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN) als wesentliche Ursache

    – aller „Krankheiten“ (die nur verschied. Symptome DER Krankheit sind;
    – aller Störungen (zwischen-)menschlicher Beziehungen und der Erziehung;
    – der „Globalen Krise“ („Welt-Problematik“, „Netz der Weltprobleme“, usw.);
    – u.a. aller Kriege, Bürgerkriege, Versklavung, Unterdrückung, Ausbeutung, Gewaltherrschaft und Massaker aller Art.

    Fragen beantworte ich gern.

    Herzlichen Gruß!
    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

  • samira
    Dezember 26, 2015

    hallo sascha,
    ich habe sehr viele krankheiten die mich richtig belasten.
    darunter ist diabetis, habe ich deine artikel richtig verstanden den sachen auf den grund zu gehen….das heisst ich bin zu süß? zu andren? oder wie darf ich die ursachenforschung verstehen?. was ist mit asthma, epilepsie weis ich habe ich bekommen weil ich vergessen wollte. was is mit herzkrankheiten? über eine gezielte info wo das herkommen könnte wäre ich dir sehr dnakbar. liebe grüße samira

    • GreenChakra - Sascha
      Dezember 26, 2015

      Hallo Samira,

      ein Anfang könnte so aussehen: Du schaust welchen Chakren deine Krankheiten zugeordnet werden. Von diesen resultierenden Chakren nimmst du dir nacheinander jedes vor.

      Im 2. Schritt machst du dir Gedanken was du persönlich gegen dieses geöffnete Chakra machst. Stelle dir am Ende des Tages immer die Frage: Habe ich mich heute im Sinne diesem Chakra verhalten?

      Nach dieser Analyse musst du dann natürlich entsprechend handeln. So wäre eine Herangehensweise.

      Viele Grüße, Sascha

  • Kristin
    August 5, 2016

    Hallo,

    Ich leide seit gut 4 Jahren an chronischem Druck auf dem rechten Ohr. Es ist derselbe Druck wie wenn man verstopfte Ohren hat (wurde schonmal vom Arzt ausgespült, hilft nix) gleichzeitig macht auch noch der rechte Unterkiefer Probleme und schmerzt. Mir sagte mal eine Frau am Telefon (welche auch Chakrenreinigung anbietet), das einige Chakren bei mir wie verstopft sind (vor allem die unteren)..Was soll mir das mit dem Ohr sagen? Mit welchem Chakra hat das zu tun? Soll es mir vielleicht sagen, das ich mehr zuhören soll? Könnte man ja drauf kommen?

    • Sascha – GreenChakra
      August 18, 2016

      Hallo,

      generell ist das Stirnchakra mit deinen Ohren verbunden. Dennoch sind die Zusammenhänge manchmal komplex. Du solltest dich mit allen deinen Chakren von unten nach oben beschäftigen. So balancierst du gleichzeitig deinen Energiekörper.

      Ebenfalls sind gesunde Nahrung und Bewegung von Bedeutung.

      Viele Grüße, Sascha

  • Michel
    März 1, 2017

    Ich halte das alles für baren Unsinn.
    Ich weiß zwar, dass hier Menschen wirklich geheilt werden, aber sie werden nicht heil in ihrem Herzen und das ist tausendmal wichtiger!

    Ich heile selbst Menschen, aber auf die einzig richtigen Art: der christlichen.
    Warum? Weil Jesus die Grundlage für ALLE übernatürlichen Heilungen gelegt hat.
    Wie er das tat, das kann in Jesaja-Buch der Bibel in Kapitel 53 und natürlich auch im Neuen Testament nachgelesen werden.
    „Durch seine (Jesu) Wunden sind wir geheilt.“ – auf dieser Grundlage geschieht massiv übernatürliche Heilung.
    Bsp.: ein Mann hatte seit 35 Jahren ein taubes Bein, Ursache unbekannt. Sämtliche Heiler und Ärzte konnten ihm nur bedingt helfen. Nur durch Jesus geschah das Wunder nach dem Gebet: nach dem zweiten Gebet, war das Bein wieder vollständig hergestellt! Innerhalb von wenigen Sekunden! Da ist power drin!

    Dieser ganze Chakrenkram, sorry Leute, aber JESUS, dem alle Ehre gehört, sagte mal, dass sich der teufel als Engel des Lichts verkleidet, um Menschen zu verführen und von der Erlösung durch Jesus Christus wegzuziehen. Das geschieht hier im großen Stil, deswegen rate ich ich von „spirituellen Energien“ und ähnlichem dringendst ab!
    Es muss IMMER die Frage nach der Quelle der Kraft / Energie beantwortet sein!!!
    Hierbei handelt es sich um dämonische Kraft und die ist letztlich absolut ungesund!
    Nur JESUS mach Dich frei! …und dann bist Du wirklich frei!!!

    Michael

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.