Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Freevolution Movement – Eine neue Bewegung!

Von Posted on 0 No tags

Eine Herzensangelegenheit

Es gibt viele Organisationen, Bewegungen und Revolutionierer, die die Welt ein wenig besser machen wollen. Und ich finde es toll, wenn Menschen sich mit Herzblut dahinter stellen.

Leider kennt man im Bekanntenkreis nur wenige bis gar keine Leute, die sich so ein Projekt aufbauen und bei dem man zu 100% sicher sein kann, dass es nicht ums Geld geht, sondern wirklich um die Sache an sich.

Vor einem Jahr, habe ich meinen altbekannten Freund Dan nach langer Zeit wieder getroffen.

Bei unserem Gespräch merkte ich recht schnell, dass sich viel in seinem Leben getan hat. Er ist viel unterwegs gewesen und entdeckte auf diesem Weg seine ganz eigene Herzensangelegenheit

Dan erzählte mir von der Liebe zur Natur, dem Leben mit der Natur und das Leben als Mensch in einer Gesellschaft in der Teilen das oberste Gut ist – Eine Gemeinschaft, nicht nur unter Menschen, sondern auch mit Flora und Fauna im Einklang.

Geben und Nehmen seien im Gleichgewicht und unter diesem Aspekt hörte ich nicht zum ersten Mal etwas von der Permakultur. Seine täglichen Yoga- und Meditations-Einheiten helfen ihm dabei den Fokus auf sein zukünftiges Projekt zu lenken.

Ich war sofort interessiert und hielt ihn an, mich auf dem Laufenden zu halten. Im Zeitalter von WhatsApp und Co war das sogar über Tausende von Kilometern gar kein Problem.

Das Freevolution-Movement Projekt

In den darauffolgenden Monaten durfte ich an seinen Ideen und Entwicklungen teilhaben. Und dann schickte er mir einen Link zu einer Website: Dan machte sein Projekt, das „Freevolution-Movement“ offiziell.

Ich freute mich sehr über diesen Schritt, da der Weg zur Umsetzung nicht immer leicht ist. Seine Motivationen sind uns schon altbekannte Probleme: Klimawandel, Krieg, Terror, Rassismus, Verschmutzung, Müll und so vieles mehr.

Ich selbst stelle mir in Blick auf all die kritischen Themen immer wieder die gleichen Fragen: Wann wird die Menschheit endlich bewusst? Glauben wir immer intelligenter zu werden und rutschen eigentlich in die „Dummheit“ ab in dem wir gegen die Natur arbeiten? Wann überwinden wir letztendlich unser Ego?

Ich fühlte mit Dan und wollte ihn sowie sein Projekt unterstützen – und den ersten Schritt lest ihr gerade.

Nun hast du schon vom Freevolution-Movement gehört und Dan und seiner Motivation, aber worum geht es konkret?

Es geht ganz allgemein darum, uns sowie zukünftigen Generationen eine Zukunft zu geben. Wir müssen unsere eigene Gesundheit und Zufriedenheit verbessern und brauchen in erster Linie dafür ein globales Umdenken.

Dabei will Dan die Umstrukturierung der Wirtschaft anstreben. „Die Idee ist Produkte und Dienstleistungen kostenlos zu machen, damit wir nochmal anfangen können darüber Nachzudenken wie wir miteinander und mit den Ressourcen des Planeten umgehen“, sagt er auf seiner Website.

Jedermann soll eingeladen sein ein Teil von einer grundlegenden, längst überfälligen Veränderung unseres Lebens, unserer Politik und unserer Wirtschaft zu werden.

In diesem Zusammenhang erzählt er mir von der Gift-Economy. „In einer Geschenk-Wirtschaft werden Produkte oder Dienstleistungen nicht getauscht oder gehandelt, sondern ohne Erwartungen verschenkt. So wie unsere Erde uns das Geschenk des Lebens ohne etwas im Gegenzug gibt.“

Jemand muss den Anfang machen

Dan-von-freevolution-movement

Natürlich ist uns bewusst, warum wir noch nicht in dieser Welt leben, die wir uns wünschen: Viel zu viele Menschen genießen die Form der aktuellen Gesellschaft.

Auch wir leben in dieser Form, aber es geht darum die Entwicklung in eine andere Richtung voranzutreiben. Dan möchte den Grundstein dafür legen die Zukunft zu verändern, die Natur zu schützen und die Menschheit „zu retten“.

Ich möchte mit diesem Artikel auf das Projekt aufmerksam machen. Bitte helft mit das Projekt bekannt zu machen, dabei müsst ihr nichts anderes tun, als es auf Facebook zu teilen, Freunden davon zu erzählen oder vielleicht selbst aktiv zu werden:


freevolution-movement.org/de/
Freevolution Movement auf Facebook
Freevolution Movement auf Instagram

Kostenfreie Workshops

Dan geht als Vorbild voran und bietet für euch kostenlose Workshops an. Dabei könnt ihr an einem Workshop teilnehmen der Yoga-, Meditations- und Atemkurse beinhaltet und darüber hinaus zum Thema „vegan Leben“ informiert. Ganz nebenbei kann er euch auch als ausgebildeter Lehrer Surf-Trainings anbieten.

Du wirst gesucht!

Im Moment arbeitet er an einer Präsentation seines Projekts um eine Crowdfunding-Kampagne starten zu können, denn ganz ohne finanzielle Unterstützung geht es in der momentanen Gesellschaft leider noch nicht.

Mit der Kampagne möchte er ermöglichen, dass weitere Standorte eröffnet und Apps entwickelt werden sowie mehr in die Vermarktung des Projekts gesteckt werden kann.

Ein Freund von Dan setzt bereits das Prinzip der Gift-Economy in die Tat um, in dem er Dan kostenlos ein Fleckchen Land zur Verfügung stellt, welches im Familienbesitz ist. Hier kann er seine Workshops umsetzen und weiterentwickeln.

Was kann mit deiner Hilfe in Zukunft noch entstehen?

„Ich möchte eine sogenannte „Geschenkbörse“ erschaffen. Auf dieser werden Dienstleistungen und Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt und angefragt werden. Jeder ist dazu eingeladen an der Freude des Verschenkens teilzuhaben, ob als Geber oder Nehmer. Der Reiz daran liegt an einem einfach zu bedienendem Design und einer Reputationsmöglichkeit, wodurch man besonders als gebender Teil die Dankbarkeit der Nehmer erfahren kann, aber auch als nehmender Teil eine Form von Unterstützung anbieten kann. So ähnliche Plattformen existieren schon, jedoch sehr lokal und sehr klein “, erzählt mir Dan.

„Außerdem möchte ich in Zukunft Menschen, die sich für das Projekt interessieren und selbst ein Teil der Bewegung werden wollen, lehren selbst zu lehren, um so ein Netzwerk auf der ganzen Welt aufzubauen.“

Wie du siehst: Es gibt viel zu tun! Also starte jetzt!

Wer spätestens jetzt neugierig geworden ist, sollte sich unbedingt mal auf Dans Website umsehen, ihn kontaktieren oder die Entwicklung des Projekts auf Facebook und Instagram verfolgen und es zu einer Bewegung machen.

Dans Wunsch ist es in Zukunft aus seinem Projekt eine Bewegung zu machen. Dafür sucht er ein Team: Ob App-Entwickler, Organisationstalente, Unterstützer und Umsetzer vor Ort oder Social-Media- sowie Marketing-Liebhaber – Dan freut sich über jede helfende Hand.

In einer Herzensangelegenheit,

Marie

Bis jetzt keine Kommentare.

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.