Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Wie du mit deinen Handchakren deine Wünsche erfüllst

Hast du jemals gehört, dass es neben den Hauptchakren auch Handchakren gibt? Diese haben eine tolle Funktion, die du in diesem Artikel erfährst.

Reiki

Ist dir Reiki bereits ein Begriff? Das traditionsreiche Konzept wurde von dem Japaner Mikao Usui begründet. Obwohl man mit Reiki zur Erleuchtung gelangen kann, ist es im Allgemeinen als Handauflegen bekannt.

Durch die Hände können somit Heilungen am eigenen Körper sowie bei anderen Menschen durchgeführt werden. Eingeweihte können ab einen bestimmten Punkt auch geistige Fernheilung bewirken.

Alles eine Frage der Technik

Doch für all das brauchst du kein Reiki. Es handelt sich wie immer nur um eine spezifische Methode, die das große Ganze auf eine ganz bestimmte Art und Weise anzapft.

Deswegen kannst auch du Energie durch deine Hände senden. Glaubst du nicht? Dann lass mich dich überzeugen.

Deine Handchakren

Du besitzt in deinen Händen genauso wie in deinen Füßen Chakren. Sie zählen zu den sogenannten Nebenchakren, welche wiederum mit den Hauptchakren eng verbunden sind.

Hände spielen seit jeher eine wichtige Rolle. Einige Abbildungen von Gottheiten weisen auf die Besonderheiten ganz speziell hin.

Beeindruckend ist die Darstellung des Elfköpfigen Avalokiteshvara mit seinen tausend Armen.

Jiuhuashan bodhisattva image.jpg
Jiuhuashan bodhisattva image“ von Nat Krause at en.wikipedia – Transferred from en.wikipedia.. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

In der Überlieferung sind alle Handflächen mit einem Auge versehen. Zwar wird nicht explizit erwähnt, dass es sich dabei um Chakren handelt, dennoch ist die Symbolik zum Handchakra interessant.

Außerdem stehen Hände für Machertum, Verbundenheit und Schaffenskraft. Mit ihnen bewirkst du etwas und kannst in unserer materiellen Welt im wahrsten Sinne des Wortes zugreifen und anpacken.

Heilige und Seher schreiben den Handchakren die Farbe türkis zu. Du musst kein Ausnahmetalent sein, damit du die Heilkräfte aus den Händen entfachen kannst. Es ist nur ein wenig Übung gefragt.

Die Handchakren erwecken

Mit deinen Händflächen kannst du die sogenannte Lebensenergie „Prana“ beeinflussen. Die nötige Voraussetzung besteht darin, ein Handbewusstsein zu entwickeln.

Einerseits musst du dir über die Kraft klar werden, anderseits solltest du deine Handflächen anregen. So kannst du jedes Handchakra aktivieren. Dafür im Folgenden ein paar Tipps.

  • Sobald du etwas mit deinen Händen machst, richtest du deine komplette Aufmerksamkeit darauf.
  • Kreative Tätigkeiten wie Töpfern oder Zeichnen stärken besonders die Empfindsamkeit, weil dein Geist mitarbeitet.
  • Komplexe Fingerbewegungen die z.B. bei einem Musikinstrument erforderlich sind, fördern sehr den Fokus auf die Hände.
  • Massagetechniken helfen ebenfalls deine Handchakren anzuregen.

Die Handchakren spüren

Gerade am Anfang ist es schwer die Chakren der Hände überhaupt wahrzunehmen. Wenn du schnell wissen willst ob sie überhaupt schon etwas geöffnet sind, empfehle ich dir die Pendelmethode. Abgesehen davon kannst du deine Hände sensibilisieren:

  • Führe dafür zuerst sanft deine Handflächen zusammen.
  • Führe langsam mit leichtem Druck Kreisbewegungen durch. Du reibst sozusagen die Hände flach aneinander.
  • Schließe bei Bedarf deine Augen, wenn du so die Konzentration erhöhen kannst.
  • Sobald du eine Art energetische Aufladung spürst, ziehst du die Handflächen sehr behutsam immer weiter auseinander.
  • Wenn das Energiegefühl droht zu verschwinden, stoppst du und verringerst wieder den Abstand der Handflächen.

Falls du diese Übung regelmäßig durchführst, kannst du von Mal zu Mal den Abstand der Hände ohne Energieabriss steigern.

Was bringt dir das?

In erster Linie werden Handchakren zur Heilung eingesetzt. Wir erzählen dazu mehr in unserem Newsletter. Dort schneiden wir das Thema Chakra-Energiemassage in der Email-Reihe „Das Geheimnis der Chakren“ an.

Doch kommen wir jetzt zum Bezug der Überschrift – deinen Wünschen. Wie kannst du sie mit deinen Handchakren verwirklichen?

Essen und Getränke können energetisch aufgeladen werden

Ja du hast richtig gelesen! Mahlzeiten und das Wasser können positiv energetisiert werden. Da alle Dinge feinstofflich in Beziehung stehen, können ihnen positive Schwingungen zugeführt werden.

Die Besonderheit liegt darin, dass wir unsere Lebensmittel und Getränke richtig in den Körper aufnehmen und diese dann von innen heraus auf uns einwirken.

Dir wird klar wozu du dann deine Handchakren verwenden kannst oder? Richtig, genau damit führst du deinen Speisen sowie dem Trinkwasser Energie und positive Eigenschaften zu.

So energetisierst du richtig

  • Richte deine komplette Aufmerksamkeit auf dein Essen bzw. Getränk.
  • Halte deine Hände in einem gesunden Abstand darüber.
  • Sage dir dabei innerlich deinen Wunsch als positive Affirmation.
  • Stelle dir den Wunsch bildlich vor.
  • Übertrage visuell das Bild auf deine Mahlzeit, spüre wie sie deinen Gedanken aufnimmt.
  • Iss bzw. trinke in Ruhe und mit voller Konzentration.
  • Merke wie jede Zelle die von dir imprägnierte Nahrung aufnimmt.

Unspezifische Wünsche eignen sich zu Beginn besser. Natürlich musst du auch bei dieser Methode Geduld an den Tag legen. Sehne dir außerdem keinen Lottogewinn herbei.

In diesem Fall sind zu viele Absichten von anderen hoffenden Menschen am Werk, die letztendlich zu stark gegen deinen eigenen Gewinnwunsch wirken. Lege den Fokus lieber auf deine Person.

Vor allem naturbelassene, feste Nahrung eignet sich für materielle Wünsche.

Die Hände sind nicht unbedingt notwendig

Genauso wie es im Reiki Fernheilung gibt, kannst du deine Nahrung auch ohne Hände energetisieren. Das erfordert jedoch etwas mehr Übung bis eine vergleichbare Wirkung wie durch die Handchakren entsteht.

Es lohnt sich aber, da du dann besonders im Alltag deinen Speisen ohne komische Blicke anderer Leute Energie zuführen kannst.

Viel Spaß beim Testen wünscht dir Sascha

Photo: © Tomas Sobek


Sensibilisiere doch mal direkt deine Handflächen. Kannst du bei den Kreisbewegungen deine Handchakren spüren? Verrate es mir!

11 Responses
  • Marco
    September 2, 2015

    Hi Marie und Sascha,

    schön dass mal jemand die Energetiesierung der Lebensmittel in einen Artikel verpackt :).

    Ich mache dies bereits seit etwa 2 Jahren. Die Hände nehme ich meistens ebenfalls zur Unterstützung dazu. Wie du bereits geschrieben hast, geht es auch komplett ohne Hände. Denn diese dienen nur als Unterstützung für den eigenen geistigen Fokus auf das zu Energetisierende. Es fällt uns dadurch leichter, weil wir doch noch sehr an das Manifeste festhalten und daher einen besseren Bezug zu dem Ganzen haben, wenn wir etwas Manifestes (unsere Hände) dazunehmen.

    Was ich noch ergänzen möchte: Mit zunehmender Erfahrung kann dann immer mehr an dazwischen geschalteten Techniken/Methoden raus genommen werden. So ist es dann z.B. nicht mehr nötig, sich dabei innerlich etwas zu sagen (Affirmation) oder vorzustellen. Denn das dahinter liegende Gefühl der Intention (Intention = das was ich mit der Energetisierung beabsichtige: z.B. „Gesundheit“) reicht vollkommen aus und ist alleine viel reiner. Alles was man darauf setzt (Affirmationen, Bilder, etc.) kann das Bild verfälschen und zu einem unklareren und von der Intensität her schwächeren Ergebnis führen. Es reicht also aus das eigentliche Gefühl hinter der Intention aufrecht und auf das zu energetisierende zu lenken. Jedoch ist dafür ein möglichst stiller Geist nötig. Je stiller, desto intensiver die Energetisierung. Die Inensität ist dann an dem eigenen aufkommenden positiven Gefühl (wie Freude, Dankbarkeit, Extase oder Liebe) zu messen. Je stiller und fokussierter der Geist = desto höher das eigene Gefühl = desto intensiver die Energetisierung.

    Liebe Grüße,
    Marco

    • GreenChakra - Sascha
      September 3, 2015

      Hallo Marco,

      ich habe deinen Kommentar mit der richtigen Ansprache versehen ;-)

      Vielen Dank für deine gute Erweiterung. Stimme dir dazu.
      Je weiter man in dieser Technik fortgeschritten ist, desto weniger braucht es. Dann reicht tatsächlich die reine Absicht.

      Liebe Grüße, Sascha

    • Jasmine
      September 4, 2015

      wenn ich zum Beispiel Nüsse energetisiere, bleiben Die dann längere Zeit energetisiert, oder löst sich das nach einer gewissen Zeit wieder auf wenn man diese nicht gleich isst?
      Die Frage ist eigentlich wie lange hält sich die Energetsierung in der Materie?

      • GreenChakra - Sascha
        September 4, 2015

        Hallo Jasmine,

        das ist eine interessante Fragen. In meinem Verständnis schwingen alle Dinge mit ihrer eigenen Frequenz, was letztendlich zu ihrem spezifischen Aussehen führt.

        Wenn du jetzt die Energie erhöhst, wird diese zwar aufgenommen, verfällt aber nach und nach wieder, weil beispielsweise die Nuss eben eine Nuss bleibt.

        Eine permanente, erfolgreiche Energetisierung würde in letzter Konsequenz auch das Aussehen der Nuss verändern.

        Dennoch bleibt die Energie von einem Geübten länger haften, als von einem Anfänger. Das liegt daran, dass das Energetisierungslevel wesentlich intensiver ist.

        Grüße, Sascha

    • Susanna Sherina
      November 15, 2015

      hallo Ihr Lieben,
      endlich ein Forum, wo man über wichtige Sachen sich austauschen kann , Glückwunsch für die Idee! <3
      Zum Energetisieren: je reiner der Absicht ist, was wir durch unseren Intention , oder durch Visualisieren vornehmen wollen, desto klarer ist unser Wunsch. Marco hat ausführlicher formuliert, ich erlebe das auch so. Nicht nur bei der Nahrungsaufnahme sondern auch bei meiner Klangarbeit.
      Herzlichst
      Susanna Sherina

  • Steffen Ruffani
    September 2, 2015

    Reiki interessiert mich sehr…habe schon einiges probiert…

  • Susanne
    September 2, 2015

    ich finde es schön, wie Ihr das schlicht und einfach für alle verständlich erklärt habt.

  • Lilli
    September 2, 2015

    Da ich Reiki Meister bin und zudem Musik mache ist das für mich schnell nachvollziehbar.

  • Rechte Hand des Herren
    Oktober 31, 2015

    Hmmm, da passt noch zu dem Artikel, das du auch andere Dinge ausser Nahrung Imprägnieren kannst, wie z.B. Luft, beim Einatmen tust du Gesundheit deinem Körper hinzufügen -> also Gesundheit EInatmen ; beim Ausatmen tust du Krankheit deinem Körper entziehen -> also Krankheit Ausatmen.

    Desweiteren Funktioniert das auch mit Hände Waschen und Duschen, Gesundheit drauf Waschen und Krankheit abwaschen, desweiteren weis ich das du mit Wasser auch Gefühle manipulieren kannst, Vertrauen beim Hände Waschen drauf Imprägnieren und das Wasser was in den Abfluss fliest nimmt dir deine Angst. Auch denkbar wäre Mut dazu fügen und Furcht abwaschen, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    Wissen ist begrenzt, Vorstellungskraft ist erstrebenswert.
    Albert Einstein

    LG
    Der Herr

    • GreenChakra - Sascha
      November 1, 2015

      Hallo,

      ja, da gibt es sicher einige Abwandlungen. Letztendlich kann man sich auch seine eigene Heilungsmethode mit der Absicht erschaffen. Es wird und ist so, wie die Gedanken es formen.

      Liebe Grüße, Sascha

  • Sabrina Kirchhoff
    November 14, 2015

    Es stimmt. Da lege ich meine Hand drauf! ;)

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.